Aus der Gemeinderatssitzung am 28.10.2106
TOP 1: Mittelfristige Betriebsplanung (Forsteinrichtungswerk) der Ortsgemeinde Kirchwald

Der Betriebsplan für die nächsten zehn Jahre wurde vom Forsteinrichter ( Herr Hanns ) vorgestellt.
In der anschließenden Diskussion war die Wirtschftlichkeit des Gemeindewaldes ebenso ein zentrales Thema, wie die
weitere Entwicklung des Waldes aufgrund der klimatischen Veränderungen.
Genaue Prognosen über Baumarten, die in Zukunft in unserem Bereich überlebensfähig sein werden, sind schwer zu treffen.
Momentan scheint aber sicher, dass die Fichte in unserer Gegend gegenüber der Douglasie Standortnachteile hat.
Der Rat machte auch deutlich, dass in den nächsten Jahren die Hiebsätze bis zur oberen Grenze erfüllt werden sollten, um
die Defizite in den Forstwirtschaftsplänen so gering wie möglich zu halten.
Der Betriebsplan wurde in der vorgelegten Form einstimmig beschlossen.

Die statistischen Daten sind:
Wirtschaftswald 158,3 ha

sonstiger Wald 48,7 ha

Waldfläche 207 ha


Nichtholzboden 6, 2 ha

Wegeflächen 7,0 ha

Nebenflächen 1,4 ha


Gesamtbetriebsfläche 221,6 ha


Bestand des Waldes nach Baumarten:

Buchen 29 %

Eichen 25 %

Fichten 20 %

Laubbäume langlebig 14 %

Laubbäume kurzlebig 2 %

Douglasie 6 %

Kiefern 3 %

Lärchen 1 %


Der Gesamtzustand des Waldes wird als gut bezeichnet.

Bei der Holznutzung wurden ein jährlicher Einschlag von 750-800 fm als Vorschlag gemacht.


TOP 2: Forstwirtschaftsplan für das Forstwirtschfatsahr 2017


Revierförster Wolfgang Dazert erläuterte ausführlich den Plan für das Forstwirtschaftsjahr 2017.
Dieser schließt nach den Planungen wiederum mit einem Minus ab ( 7310,-Euro).
Brennholz wird im Bereich "Ramersbach" eingeschlagen.

Die Holzernte in Zahlen:

Stammholz 235 fm

Industrieholz 145 fm

Brennholz 300 fm

zusammen 680 fm

Es wurde auch über den Zustand der Waldwege diskutiert.
Der Rat war sich einig, dass im nächsten und in den Folgejahren in diesem Bereich investiert werden muss.
So werden 2.000,- Euro für Wegebaumaßnahmen zur Verfügung gestellt.
Der Vorsitzende bat den anwesenden Jagdvorstand (Winfried Schlich) in der nächsten Jagdgenossenschaftsversammlung
darüber zu beraten, ob sich die Jagdgenossen an diesem Betrag beteiligen könnten.
Der Forstwirtschaftsplan wurde mit dem Zusatz der Wegebaumaßnahmen einstimmig beschlossen.
Weiterhin wurde festgelegt, dass vor der nächsten Frühjahrssitzung (2017) ein Waldbegang stattfinden soll.


TOP 3: Zustimmung zur Annahme einer Spende


Die Interessengemeinschaft "Weihnachtsjass" hat der Ortsgemeinde Kirchwald für die Förderung der Heimatpflege

(Anschaffung einer Sechseckschaukel) eine Spende in Höhe von 1414,51 Euro zukommen lassen.

Die Spende wurde einstimmg genehmigt.


TOP 4 und 5: Bauanträge

Das gemeindliche Einvernehmen wurde in beiden Fällen einstimmig erteilt.


TOP 6: Verschiedenes


Der Vorsitzende gab folgende Mitteilungen bekannt:

- die Informationsveranstaltung am 24.10.16 zum Thema Gemeindestraßen war mit 60 Teilnehmern gut besucht.

- die Vorberatungen zum Haushalt 2017 werden in der Sitzung des Haupt- Finanzausschusses am 14.11.2016 erfolgen.

- zur Bekämpfung des Riesenbärenklaus ist es erforderlich, entsprechende Feststellungen zu melden. Die "Herkulesstaude"

wird vermehrt an heimischen Gewässern festgestellt.

- der Weihnachtsmarkt "Weihnachtsjass" findet am 17.12.2016 statt.


Erich Pung
Ortsbürgermeister


zurück