De Weihnachtsjass - Eine Nachbetrachtung
Relativ spät im Jahr kam die Idee auf, in der Töpferstraße zum vierten Advent einen Weihnachtsmarkt zu veranstalten.
Die Anwohner und ihre Helfer konnten sich mit diesem Gedanken schnell anfreunden.
So wurden Vorschläge erarbeitet und rasch wurden diese in die Tat umgesetzt.
Das Ergebnis konnte sich am 19.12.15 sehen lassen.

Die Töpferstraße hatte sich in "de Weihnachtsjass" verwandelt. Die Straße selbst war mit Weihnachtsbäumen, Beleuchtung und Tonnen festlich geschmückt worden.
Die Höfe und Stände boten was fürs Auge und jeden Geldbeutel.
Die Warenvielfalt war groß.


Weihnachtsjass Weihnachtsjass Weihnachtsjass


Hatte die Interessengemeinschaft anfangs noch Bedenken, ob der Weihnachtsmarkt auch angenommen würde, wurden diese Zweifel durch den massiven Zuschauerstrom widerlegt.
Besucher aus der Umgebung und vor allem natürlich aus dem Ort machten diesen Markt zu einem Höhepunkt der jährlichen Veranstaltungen.
Die Gäste hatten sichtlich Spaß und diese "gute Grundstimmung" übertrug sich sich auf alle Anwesenden.



Weihnachtsjass


Bis spät in die Nacht wurde gefeiert.

Einer der Höhepunkte in der Weihnachtsjass war der Besuch des Christkindes.
Das Christkind hatte für jedes anwesende Kind ein Geschenk mitgebracht.


Weihnachtsjass


Besonders schön an der Veranstaltung ist zudem, dass der Erlös der Kirchwalder Jugend zu Gute kommen soll.

Was bleibt noch zu sagen:

Herzlichen Dank an die Veranstalter, Anwohner, Standbetreiber und die vielen Gäste.
Eine wirklich gelungene Veranstaltung, die gerne im nächsten Jahr wiederholt werden kann.


Erich Pung
Ortsbürgermeister

zurück